Ein einfaches Gericht, wie man es in der DDR immer gerne einmal zwischendurch gegessen hatte ...

in hive-148497 •  2 months ago 

Zum Abendbrot gab es heute mal etwas Schnelles. In der DDR nannte man es Karlsbader Schnitte.

image.png

Gab es in Gotha in der Freundschaft, wo einige von uns jeden Sonntag uns getroffen haben um, wie den Rest der Woche auch das ein oder andere Bierchen runterzukippen und eine Runde Skat zu klopfen.

image.png

Ja, das waren noch Zeiten - auch wenn mal einer keine Kohle hatte, wurde für denjenigen mitbezahlt ohne groß herumzulabern, wann man die Kohle wieder bekommt. Der Zusammenhalt war einfach ein anderer als heute. Fehlt mir sehr die Zeit.

image.png

Wie habe ich schon einmal gesagt --- man hat einiges dir die Wiedervereinigung gewinnen - aber eben auch sehr viel verloren. Ob heute noch so viele auf die Straße gehen würden um zu rufen 2 Wir sind das Volk" bezweifele ich.

image.png

Die letzten 2 Bilder sind vor und einmal in der Gaststätte Freundschaft in Gotha. Sie sind ca. 35 Jahre alt.

image.png

Die Zubereitung ist deckbar einfach - ein Toast machen - dann Mayonnaise drauf - mit gekochten Schinken belegen - dann eine Scheibe Ananas und am Schluss mit Käse bedecken und allen im Backofen, wo man nur den Obergrill einschaltet überbacken.

Authors get paid when people like you upvote their post.
If you enjoyed what you read here, create your account today and start earning FREE STEEM!
Sort Order:  

Klassiker! Obwohl ich Würzfleisch und Soljanka lieber mochte ;-))

Ui, Würzfleisch könnte ich auch mal wieder machen. Gab es seit Jahren nicht mehr. Iss ja auch recht einfach und schmeckt richtig gut.